Haarfarbe „Wella Koleston Perfect“ in Hellblond-Asch und Mittelblond getestet

Von Natur aus habe ich mittelbraunes Haar mit sehr starken Rot-Reflexen. Das geht mit meinem sommersprossigen Teint einher. 😉 Weil ich schon immer ein wenig heller am Schopf werden wollte, habe ich nach vielen Fehlversuchen mit dem „Blonde LD Aufheller“ von Schwarzkopf sehr gute Aufhell-Ergebnisse erzielt. Einziger Nachteil: Der Rot- und Gelb-Anteil im Haar war immer sehr präsent. Da half leider auch die der Koloration beigelegte Silber-Kur nicht viel. Mein Wunsch war aber ein mattes und natürliches Dunkel- bzw. Mittelblond.

Aus diesem Grund habe ich mir Profi-Haarfarben der viel gehypten Wella-Koleston-Serie im Online-Shop www.haar-profi.com bestellt. Dort hat eine Tube zu 60 Milliliter 6,19 Euro gekostet. Zum Vergleich: Der UVP liegt um die 14 Euro. Von daher große Empfehlung für den Shop! Als Farbtöne wählte ich „Mittelblond 7/0“ und „Hellblond Asch 8/1“, die ich im Verhältnis von etwa 2 zu 3 miteinander gemischt habe. Denn mir war wichtig, mit dem Mehr an Asch dem Gold- und Rot-Reflex entgegenzuwirken. Außerdem neigt mein Haar dazu, dunklere Farbtöne sehr intensiv aufzunehmen, so dass ich befürchtete mit dem Mittelblond schon zu dunkel zu werden und damit mein mühsam aufgehelltes Haar wieder zu „ruinieren“. Der Kolorationsmischung habe ich dann noch 6%iges Wasserstoffperoxid „Welloxon Perfect“ (2,20 Euro für 60 Milliliter) zugefügt.

Der Geruch der fertigen Mischung war kein bisschen beißend oder unangenehm. Meine Kopfhaut hat auch nicht gebrannt, was ich als gutes Zeichen für die Verträglichkeit werte.

Die Mischung habe ich zuerst am Ansatz, der schon ein paar Zentimeter herausgewachsen war, aufgetragen und dann partieweise im ganzen Haar verteilt. Schon nach kurzer Einwirkzeit geriet ich ein wenig in Panik, weil mein Haar gar nicht nach Blond aussah. Ich befürchtete das Schlimmste und hatte Angst, dass ich mein Haar mit dieser Aktion wieder in den farblichen Ursprungszustand versetzt hatte. Nach etwa 35 Minuten wusch ich die Farbe aus, schamponierte die Haare gründlich und trug abschließend eine Pflegekur auf, die ich einige Minuten einwirken ließ.

Nach dem Föhnen erblickte ich dann das Ergebnis. Und was soll ich sagen? Ich bin sehr zufrieden! 🙂 Herausgekommen ist ein natürliches, kühles Mittelblond – ein Farbton, den ich mit Haarfärbemitteln aus der Drogerie sicher nie hinbekommen hätte. Was meine Haarstruktur betrifft, so muss ich sagen, dass ich bereits vorher strapazierte Spitzen hatte. Das erneute Färben hat es sicherlich nicht besser gemacht. Allerdings kam mir die Wella-Farbe sehr pflegend vor. Mein Haar ist kein bisschen strohig geworden.

Mein Fazit: Ich habe mein Ziel erreicht und werde sicherlich wieder zu den Wella-Koleston-Perfect-Farben greifen. Nur weiß ich noch nicht genau, wie ich damit gezielt meinen nachwachsenden Ansatz aufhellen kann. Vielleicht verwende ich beim nächsten Mal nur das „Hellblond Asch“ zusammen mit einem Wasserstoffperoxid in 9%iger Konzentration. 😉

Advertisements

4 Gedanken zu “Haarfarbe „Wella Koleston Perfect“ in Hellblond-Asch und Mittelblond getestet

  1. Schaut super aus! Ich hab mir gerade erst mit der Schwarzkopf Haartönung einen dunkleren Look gegönnt nach dem ich jetzt Jahre lang zusehen musste wie meine natürliche Farbe dunkler und dunkler geworden ist. Da wollte ich einfach schneller nachhelfen.
    Ich hoffe, dass deine Haare so bleiben!
    LG

  2. Hallo,
    Wenn du von einem herrausgewachsen Ansatz sprichst, waren deine Haare ja schon gefärbt. Mich würde interessieren welche farbe deine längen und spitzen hatten vor der Gesamtfärbung.
    Ich frage, weil ich will mir auch die Haare färben, weil mein Ansatz rausgewachsen ist, war vorher beim Friseur und das wird mir auf dauer zu teuer. Die Längen und Spitzen sind heller als der Ansatz und ich wollte mit wella 8.1 färben. Mal sehen ob es klappt.
    Schade das du kein vorher Bild hochgeladen hast.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s