Mascara Review (L’Oréal, W7, Maybelline)

Nach langer langer Zeit gibt es auf meinem Blog wieder einmal etwas Neues – und dann gleich einen richtig umfangreichen Beitrag! 🙂

Ich probiere sehr gerne neue Mascaras aus und da mittlerweile wieder ein paar Neuzugänge zu meiner Sammlung hinzugestoßen sind, möchte ich gerne einen kleinen Vergleich starten. Getestet habe ich:

  • L’Oréal Volume Million Lashes Katzenblick (um 13 Euro)
  • W7 Absolute Lashes (um 6 Euro)
  • Maybelline Go Colossal Extreme (um 10 Euro)

Eines vorweg: Alle Mascaras sind nicht wasserfest und schwarz. Außerdem kann ich meine Erfahrungen immer nur auf Basis der oberen Wimpern schildern. Den unteren Wimpernkranz tusche ich nie. 😉

Die Mascara von L’Oréal musste ich sofort haben, nachdem ich sie in der Werbung gesehen hatte. 🙂 Außerdem gingen zu diesem Zeitpunkt meine Mascara-Bestände zur Neige und Nachschub musste her!

Zu Beginn ist die „Volume Million Lashes Katzenblick“ ein wenig flüssig und man muss beim Auftrag gut aufpassen. Mir ist am Anfang beim Tuschen immer etwas schwarze Farbe aufs Oberlid gelangt, die ich dann mit einem Wattestäbchen entfernen musste. Dank der gebogenen Bürste erwischt man allerdings sofort alle Wimpern. Die Farbe ist tiefschwarz und glänzt sogar! Meine Wimpern werden nicht nur verdichtet, sondern auch verlängert. Die Wimperntusche hält bei mir den ganzen Tag und färbt weder am Oberlid noch am Unterlid ab. Der etwas teurere Preis relativiert sich, wenn man auf Angebote und Rabattaktionen achtet. Ich habe die Mascara für um die 9 Euro in der Drogerie bekommen.

Nun  zur „Absolute Lashes Mascara“ von W7. Dieses Produkt soll ja ein Dupe zur Benefit „They’re real Mascara“ sein. Tatsächlich lässt schon die Verpackung diese Vermutung  zu. [Hier mal ein Blick auf das Benefit-Produkt.] Bestellt habe ich das gute Stück über Amazon. Ich kenne die Original-Mascara von Benefit nicht und kann deshalb nicht sagen, inwieweit das Dupe ihr tatsächlich ähnelt. Auffällig finde ich das Bürstchen, das extrem spitze Borsten hat. Das merkt man leider auch beim Auftrag, bei dem es ganz schön piksen kann. 😦 Und vom Ergebnis bin ich ehrlich gesagt auch ziemlich enttäuscht. Der Effekt lässt total zu wünschen übrig: Kaum Volumen, keine Verlängerung. Wer auf einen natürlichen Wimpern-Look wert legt, kann damit vielleicht etwas anfagen. Ich leider nicht.

Last but not least widme ich mich der „Maybelline Go Colossal Extreme Mascara“. Sie wurde mir von einer Freundin geschenkt, die weiß, dass ich unter akutem Schminkutensil-Mangel leide. 😉 Wie man es von den Maybelline-Mascaras gewohnt ist, kommt das Produkt mit einem ziemlich großen, nicht aus Gummi bestehenden, Bürstchen daher. Auffällig ist die bauchige Form. Weil das Bürstchen aber ganz schön groß ist, muss man auch hier beim Auftragen etwas aufpassen. Gleich beim ersten Auftrag werden die Wimpern gut verlängert und erhalten auch mehr Volumen. Ein ganz klein wenig verkleben die Wimpern, was mich aber nicht stört. Die Farbe „bröckelt“ leider ein bisschen, so dass man am Abend einen leichten grauen Schatten unter den Augen hat. Für mich angesichts des guten Effekts aber ein solides Produkt.

Mein Fazit & meine Rangliste

  1. L’Oréal Volume Million Lashes Katzenblick
  2. Maybelline Go Colossal Extreme
  3. W7 Absolute Lashes

 

Advertisements